Chocolate Peanut Butter Cups (vegan)

For English version, please klick here.

Wer genießt nicht gerne ab und zu ein gutes Dessert? Ich auf jeden Fall und dieses Rezept hat es unter meine Lieblinge geschafft. Hier meine Version der Chocolate Peanut Butter Cups, angelehnt an das vegane Rezept von Alicia Silverstone, welches auch in ihrem Buch ‘The Kind Life’ zu finden ist. Nun, bin ich selbst keine Veganerin, aber hin und wieder koche oder backe ich gerne nach solchen Rezepten und ich kann nur sagen, dass ich es jedem einmal empfehlen kann, auch einmal ein veganes Rezept auszuprobieren. Ich war überrascht, wie gut das schmecken kann! Natürlich kann man aber auch bei diesem Rezept einfach normale Butter, Milch und Schokolade verwenden.

Zutaten für 6 Stück:

  • 40g Vollkorn Butterkeks (ca. 6 Stück)
  • 30g Butter (oder vegane Margarine)
  • 50g Erdnussbutter
  • 1 EL brauner Zucker
  • 70g (Koch-)Schokolade (oder vegane Schokolade)
  • 20ml Milch (vegan: Soja-, Reis- oder Mandelmilch)
  • 20g Nüsse, z.B. Cashews

Wie gesagt, wahlweise vegane Zutaten verwenden, aber die Anleitung bleibt dieselbe:

Peanut Butter Cups

Butterkekse etwas zerbröseln und in der Küchenmaschine weiter zerkleinern bis sie fein gemahlen sind. Falls man keine Küchenmaschine hat, muss man das ganze halt mit dem Mörser oder ähnlichem zerkleinern.

Peanut Butter Cups

Butter, Erdnussbutter und braunen Zucker in einen Topf geben…

Peanut Butter Cups

…und auf mittlerer Hitze schmelzen lassen.

Peanut Butter Cups

Butterkeks-Brösel dazugeben, verrühren und vom Herd nehmen.

Peanut Butter Cups

Die Masse gleichmäßig auf 6 Muffin-Formen verteilen. Ich benutze gerne Silikon-Muffinformen, da man sie wiederverwenden kann und auch nichts kleben bleibt.

Peanut Butter Cups

Schokolade und Milch im Topf auf niedriger bis mittlerer Hitze verschmelzen.

Peanut Butter Cups

Die geschmolzene Schokolade-Milch-Mischung gleichmäßig auf die 6 Formen verteilen.

Peanut Butter Cups

Die Cashews (oder andere Nüsse) etwas mit dem Mörser zerdrücken, aber wer es lieber hat, kann sie auch ganz lassen.

Chocolate Peanut Butter Cups

Nüsse als letzte Schicht in die Formen streuen.

Die Peanut Butter Cups müssen nun für mindestens 2 Stunden in den Kühschrank, bis sie schön fest geworden sind. Danach einfach rausnehmen und servieren (oder selber essen ;) ). Lecker!

Lasst es euch schmecken!

C

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s